werner kließ // auf der kippe

auf der kippe

12. november 2014 – 12. dezember 2014
galerie koschmieder

die skulpturen von werner kließ –  alle skulpturen bestehen aus pappe, masse, blei und acryl, einige zusätzlich aus aluminium, polystyrol, styropor, edelstahl, teerpappe, glas  – sind kippfiguren und erinnern an die stehaufmännchen unserer kinderzeit. gleichzeitig haben viele arbeiten ihren gemeinsamen ursprung in der sichel des archimedes, einer geometrischen figur, die seit der antike bekannt ist. sie entsteht, wenn zwei halbkreise von einem dritten halbkreis überwölbt werden.

 „wenn ich diese figur dehne, strecke, biege, entstehen formen, die der natur ähnlich, aber doch nicht natürlich sind. die sicheln des archimedes bilden, zusammen mit anderen elementaren formen, kugeln, kegeln etc., eine eigene welt, autonom zwischen abstraktion und gegenständlichkeit“. (werner kließ, 2015)

ausstellungsansichten

werner kliess ©werner kliess auf der kippe-2 auf der kippe-3